TALK WALK: Woher kommt…?

Woher kommen die Pakete? Welche realen Orte generiert das virtuelle Internet? Und gehören diese dann zum Bild der Stadt? Von diesen Fragen ausgehend wagte sich dieser TALK WALK vor in das Gewerbegebiet Leipzig-Nordost. Und wer hätte es gedacht – es wurde ein durchaus angenehmer Sonntagsspaziergang.

Stuttgart mit Null Promille Benzin im Blut

Samstag, 2. Juli 2011, 16.30 Uhr bis 19.00 Uhr TALK-WALK: Spaziergangsforschende Schritte mit Michael Kienzle (Stadtrat, Stuttgart) und Bertram Weisshaar Start am malerischen Charlottenplatz Wie erlebt man Stuttgart mit Null-Komma-Null Promille Benzin im Blut? Und wie unterscheidet sich der Blick eines ortskundigen Stadtrates von dem eines ortsfremden Spaziergangsforschers? Diesen und ähnlichen Fragen geht dieser Spaziergang nach, wortwörtlich, zu Fuss also, in Form einer Talk-Runde in Fortbewegung. Oder mit anderen Worten: Nicht Fernsehen, sondern …

WIE STADTGERECHT IST VERKEHRSGERECHT

Atelier Latent gestaltet für die Bundesstiftung Baukultur den dialogischen Spaziergang NEBENEINANDER, MITEINANDER ODER GEGENEINANDER? VERKEHRSKULTUR IN LEIPZIG Montag, 27. Juni 2011 Aus der Veranstaltungsankündigung: „Die Verkehrsräume in unseren Städten sind in der Regel noch immer von der Vorstellung geprägt, die individuellen Verkehrsansprüche räumlich und funktional zu trennen, um die Geschwindigkeit für jeden Verkehrsteilnehmer zu optimieren. Straßenräume stellen sich dadurch oft auf Kosten der Aufenthaltsqualität als reine Verkehrsbänder und Plätze nur allzu …

AUS FUßGÄNGERPERSPEKTIVE

Wo in Leipzig ist das Gehen eine Lust, wo hingegen Frust? Der TALK WALK am 27.05.2011 folgte dieser Frage. Mit dabei war Berndt Herzog-Schlagk von Fuss e.V. und Michael Creutzer von teilAuto. Das Reservat „Fußgänger-Zone“ wurde absichtlich umgangen – im Fokus standen viel mehr die (vermeintlich) normalen Verkehrs-Situationen. Annähernd in jeder Straße, an jeder Kreuzung zeigten sich reichliche Potentiale für die Verbesserung des Status Quo, so dass sehr rasch der …

STADT HÖREN

Einmal ganz „den Ohren hinterher“ verlief der Spaziergang am 29. Mai 2011 in Leipzig. Begleitet wurde dieser TALK WALK von dem Soundkünstler und Komponist Wolfram Spyra aus Berlin und von Fritjof Mothes, Stadt- und Regionalplaner aus Leipzig. Ziel war die Sensibilisierung für die Klänge der Stadt, gewissermaßen eine kleine Übung im bewussten Hinhören – ein kleiner Schritt „auf dem Weg zu einer Kultur des Hörens“.

TALK WALKs − Urbane Spaziergänge

TALK WALKs sind informative und quer gebürstete »Talk-Shows in Fortbewegung«. Diese Reihe urbaner Spaziergänge führen in wenig beachtete Zonen der Stadt oder aber vermitteln bekannte Orte aus vielschichtiger Perspektive. Jeweils ein Talk-Gast aus Leipzig und ein Gast von Auswärts begleiten und kommentieren die von Bertram Weisshaar vorbereiteten Spaziergänge. In einer stets anschließenden, etwa halbstündigen Talk-Runde werden die Beobachtungen entlang der zurückgelegten Route und die jeweils aufgesuchte Zone besprochen und dabei …

Auf Augenhöhe. Stadt aus Kinderperspektive

Eine gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen durchgeführte Recherche in der Stadt Landsberg am Lech (im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes) verfolgt die Zielstellung, ein Kompendium zusammen zu tragen, in welchem jene Orte und Wege von Landsberg aufgeführt werden, die aus der Perspektive der Kinder und Jugendlichen entweder: – besonders attraktiv und beliebt – ungenügend gestaltet und konkret zu verbessern – zu gefährlich oder vielleicht sogar unerreichbar sind. Dieses Kompendium soll in den Integrierten …