Über Atelier LATENT


Atelier Latent wurde 2001 von Bertram Weisshaar in Leipzig gegründet. Die Projekte und Arbeiten sind inspiriert von der Spaziergangs­forschung und der Fotografie. Den Schwerpunkt bildet das GEHEN als eine dem Menschen ganz unmittelbare Form der Welterfahrung. Meist mündet diese „Philosophie“ in gestaltete, geführte Spaziergänge oder auch in individuell nutzbare Audio-Spaziergänge. Vor dem Hintergrund der langjährigen Erfahrung (seit 1995) mit der Gestaltung von dialogischen Spaziergängen oder auch künstlerischen Walks erarbeitet Atelier Latent auch Konzeptionen für Veranstaltungs­reihen und Vermittlungs­programme.
Neben den Auftragsarbeiten für Kommunen und Institutionen werden auch selbst initiierte Projekte verfolgt. Für die jeweiligen Projekte werden nach Bedarf freie Arbeitsgemeinschaften gebildet.

 

Referenzen
Auftraggeber waren beispielsweise: Internationale Bauausstellung Stadtumbau 2010, Internationale Bauausstellung Fürst Pückler Land, Ministerium für Umwelt Saarland, Oderbruch Museum Altranft, Stadt Leipzig, Stadtplanungsamt der Stadt Frankfurt am Main, Stiftung Bauhaus Dessau, Bundesstiftung Baukultur, Umweltamt der Stadt Frankfurt am Main u.v.a.

 

Kurzvita Bertram Weisshaar


Lehre zum Fotografen mit anschließender Berufstätigkeit als Industriefotograf

1991 – 96 Studium Landschaftsplanung an der Gesamthochschule Kassel mit Abschluss Dipl.-Ing. Landschaftsplanung

1998 Initiierung und Gründung der Künstlergruppe „alias – Atelier für Spaziergangsforschung und Unternehmungen“ in Dessau

1999 Melitta Förderpreis Bildende Kunst

2001 Gründung Atelier Latent

2005 EuroLandArt Festival 2006, Wettbewerb, 2. Preis

2006 Förderung durch Kulturwerk der VG BildKunst

2006 Kulturpreis Schwarzwald-Baar

2009 Stipendium Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

2009 Preis beim Kunstwettbewerb zur Landesgartenschau 2010 Villingen-Schwenningen

2010 Stipendium / AIR artist in residence, Krems, Österreich

2011 Projekt-Förderung durch Kulturstiftung des Freistaates Sachen und durch Lucius und Annemarie Burckhardt Stiftung

2013 Publikations-Förderung durch Lucius und Annemarie Burckhardt Stiftung

2013 Projekt-Förderung durch Kulturstiftung des Freistaates Sachen

2015 Stipendium Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

2016 Projekt-Förderung durch Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

 

Einzelausstellungen

Ausstellungsansicht WALKs & VIEWs

2009 Ausstellung „Walks & Views. Spaziergangsforschung und Fotografie“ bei Kunstverein Leipzig

2010 „Fahrendes Landschaftskino“; Installation in zwei Zügen des öffentlichen Nahverkehrs (Ringzug)

2010 „short & intense“ bei Projektzentrale KurtKurt, Berlin

 

Beitrag zu Gruppenausstellungen

2000 „Aquaplaning – Garten-Kunst im Kurpark Bad Oeynhausen“

2001 „mutations“, centre de architecture, Bordeaux, F

2002 „hell-gruen“, Internationales Ausstellungsprojekt zur Gartenkunst der Stadt Düsseldorf

2003 Landes-Kunstausstellung „Landschaften, Wildflecken und Gartenreich“, Galerie Moritzburg, Halle (Saale)

2003 „Der Friesische Teppich“, partizipatorisches Kunstprojekt, initiiert durch Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine AdKV

2004 „Privatgrün“, Kunstraum Fuhrwerkswaage, Köln

2005 „Ostrava – Peripherie oder was?“, internationaler Fotoworkshop und Ausstellung, Ostrava, Tschechien

2006 „aquamediale“, Lübben (Spreewald)

2008 „pervoriert: Ostrava, Leipzig, Brno“, internationale Fotoausstellung, Kunstverein Leipzig

2008 „Temporäre Gärten – Aix-Arcadia Aachen“

2008 „Über Tage 2008“, Kunstprojekte am Bärwalder See, Niederlausitz

2010 „Passagen und Wegmarken“, zur Landesgartenschau Villingen-Schwenningen 2010

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –